Steckis Kriegerleben

Nach unten

Steckis Kriegerleben

Beitrag von Admin am Do März 29, 2018 12:24 am


Flunkerhieb

I am the shadow that has overcome the light
Username:
Morphotanz
Alter: 4¾ Monde
Clan: DunstClan
Loeschung: Tod
Charaktername: Flunkerjunges
Geschlecht: Kater ː ♂
Rang: Junges
Aussehen

You must have a mask that you never take off
Statur
Fuer mein Alter bin ich ein ziemlich gross gewachsener Kater, meine "Tante" beliebt zu spassen und behauptet stets, dass ich womoeglich deshalb ein Einzelkind sei. Dabei meint sie keinesfalls, dass ich kraeftig im Sinne von fettleibig sei beziehungsweise gewesen sei, sondern fuer ein Kaetzchen einfach eine ungewoehnliche Groesse an den Tag legte. Was nicht viele Katzen wissen, ist, dass ich ueberhaupt nicht so muskuloes veranlagt bin, wie es mein Koerperbau vermuten lassen duerfte. Einzig im Schulterbereich besitze ich ausgepraegte Muskelpartien. So kommt es auch, dass meine Schultern ein wenig breiter sind und mir einen kraeftigen Touch verleihen, welche meine langen Beine zu meinem Leidwesen fast schon wieder wegmachen. Selbige enden in grossen Pranken, mit kleinen scharfen Krallen. Auf andere Katzen mache ich oftmals einen skurrilen Eindruck, da ich fuer einen Kater eine doch recht doerre Erscheinung habe und mit meiner Groesse ein wenig heraussteche.
Fell
Eine recht dominante Fellfarbe stellt Weiss in meinem Fall dar. Diese wird einzig von den auf meinem gesamten Koerper verteilten schwarzen Fellgebungen durchbrochen. So besitze ich zum Beispiel eine rechte schwarze Tatze und einen zum Groesstenteil dunklen Rumpf. Allerdings ist dafuer meine Brust, sowie meine linke Vorderpfote und ab den Sprunggelenken beide Hinterlaeufe in einem reinen Weisston. Seitlich am Bauch links ueber einen kleinen Teil meines Rueckens zieht sich ein schmaler Streifen schwarz, welcher gestromt in mein restlos weisses Fellkleid uebergeht. Mein mittellanger Schweif ist an seinem Ansatz noch schwarz, verschwimmt allerdings zu seinem Ende hin immer mehr mit diesem grundlegenden Weiss. Insgesamt laesst sich sagen, dass mein Fell eher kurz ist und wie gemacht fuer nassfeuchte Tage. Es verfilzt so gut wie gar nicht und ist recht pflegeleicht zu handhaben.
Kopf
Mein Gesicht ist schmal geschnitten und an meinen Wangen abgerundet, so kommt es auch, dass meine etwas groesseren Ohren gar nicht mehr so sehr ins Auge des Betrachters fallen. Selbige Ohren sind dunkelrosa in ihrer Ohrmuschel und zur Kopfmitte geneigt von laengeren Haerchen gesaeumt. Sie sind fast komplett schwarz, nur auf der unteren Haelfte aussen weissen sie weisse Flecken auf. So kommt es auch, dass wie im Kreis um die Ohren eine schwarze Flaeche auf meiner Stirn thront, die auf der linken Seite sogar bis zu meinen Wangen reicht und gestromt in meine ansonsten weisses Fell uebergeht. Einzig meine Nase und unterhalb finden sich schwarze Tuepfchen. Zudem habe ich auf halber Hoehe meiner Nase einen leichten Knick in selbiger, welcher jedoch nicht sofort auffaellt. Abschliessend noch meine grasgruenen Augen, welche mandelfoermig perfekt in meiner Physiognomie liegt. "Tante" Morphotanz behauptet allerdings, dass ich um meine Iris einen weiten gelblichen Schimmer besitze, welcher sie aussergewoehnlich machen wuerde, doch da gehen die Meinungen auseinander.
Besonderheiten
Ich habe mir wohl schon vor einiger Zeit einen tieferen Kratzer im unteren Brustbereich zugezogen, welcher nun zartrosa matt durch mein Fell schimmert. "Grossvater" bezeichnet ihn auch oft als gutes Omen, worauf ich allerdings nicht allzu viel gebe.
Charakter

How do you run from what´s inside your head?
Vorlieben
▪️"Tante" Morphotanz' Erzählungen über Techniken lauschen
▪️Übungen durchführen
▪️Krieger bequatschen
▪️Ausschlafen
▪️Nieselregen
▪️Kaninchenfleisch
Abneigungen
▪️"Großvaters" Erpressung
▪️Notlügen anwenden zu müssen
▪️zu aufdringliche Katzen
▪️Forscherdrang
▪️Blattfrische
▪️Eidechsen
Stärken
▪️Geschichten erzählen | lügen
▪️Beschützerinstinkt
▪️Angriff aus der Defensive
▪️im Unterholz sich leise fortbewegen
Schwächen
▪️Verlustängste im Bezug auf "Tante" Morphotanz
▪️Neugierde
▪️Höhenangst | klettern
▪️Jagd auf offener oder spärlich bewaldeter Fläche
Charaktereigenschaften
abenteuerlustig ː besorgt ː demuetig ː direkt ː euphorisch ː hyperaktiv ː loyal ː neugierig  ː sarkastisch ː vertrauenswuerdig ː zurueckhaltend


»Hast du eigentlich eine Ahnung, was passiert waere, wenn dich einer dieser SturmClaner in die Pfoten bekommen haette?!«, keifte Morphotanz ihren "Schueler" an, doch ihre Worte schienen augenscheinlich nur auf taube Ohren zu stossen. Wie als haette Flunkerpfote sich diese Schimpftirade schon etliche Male anhoeren duerfen, gab er im Chor wieder: »„Du haettest gefangen, verletzt, wenn nicht sogar getoetet werden koennen!“« Frustriert entfleuchte der jungen Mentorin ein tiefes Seufzen. »Ich weiss wirklich nicht, was ich dazu noch sagen kann - sollte. Du willst es einfach nicht begreifen.« Nun war es an Flunkerpfote verhalten mit den Augen zu rollen. Dann lass es doch einfach gut sein, haette er ihr gerne entgegnet, beliess es allerdings bei einem einfachen Schweigen. »Was wolltest du eigentlich wieder hinter der Grenze?«, ernst sahen waessrige Augen ihn an und es fiel ihm zusehends immer schwerer sich in die darauf folgende Stille zu huellen. »Bist du dir deiner Zunge nicht mehr maechtig oder weshalb antwortest du mir nicht?« Deutliche Ungeduld schwang in ihrer Stimme mit und Flunkerpfotes Zurueckhaltung flaute in soweit ab, dass er sich kurz ueber sein Maul leckte, ehe er es wagte zu sprechen: »Um ehrlich zu sein, ich habe Terran erkundet. Ich dachte mir, dass ich mir im Voraus ein Bild darueber verschaffen sollte, welche Bereiche es sich lohnen wuerde einzunehmen.« Verstaendnislos sah die Kriegerin auf den Schueler hinab. »Wer hat dir denn diese Laus ins Ohr gepflanzt?« Schulterzuckend und mit dem besten Gewissen, dass es sich bei dieser Katze um seinen "Grossvater" handelte, meinte Flunkerpfote: »Niemand.«

Hyperaktiv. Ich finde dies ist wohl eines der vielen Adjektive, welches in Verbindung zu meiner Person steht. Es gibt nicht viele Augenblicke, in welchen ich voellig stillhalten kann. Wobei hierbei noch nicht einmal bedingt vom physischen Warten die Rede sein muss. Umso mehr stoert es mich dann auch, wenn man mich meiner kostbaren Zeit berauben moechte. Fast schon ein Ding der Unmoeglichkeit! [Sarkasmus.] Doch zu meinem Glueck oder auch Leid existiert in mir eine bestaendig brennende Neugierde und Abenteuerlust, die nur darauf wartet gestillt zu werden. Manche wollen sich in meiner Euphorie meiner betaetigen, allerdings geht dies dann doch wieder nicht so einfach vonstatten. Die wohl einflussreichste Katze ist mein "Grossvater", welcher mir staendig mit dem Gesamtwohl des Clans in den Ohren liegt und skurrile Aeusserungen in Bezug auf meine "Tante" Morphotanz macht. Mir ist das ganze Unterfangen nicht so geheuer, aber um die zu schuetzen, die mir etwas bedeuten, wuerde ich alles tun.
Relations

Why do I have to save trash like you?
Vater ː  †
Mutter ː  †

Onkel ː  †
"Tante" ː  Morphotanz

Mentor ː  ?
"Grossvater" ː  ?
Memories

We create our own demons
Vergangenheit
Ich kam nun vor beinahe fuenf Monden als Junges von Malvenfrost und Limettenhauch auf die Welt. Bei meiner Geburt kam es zu Komplikationen, welche zur Folge hatten, dass ich meine Mutter in der gleichen Nacht verlor, in welcher ich sie glaubte gewonnen zu haben. Mein Onkel Wildfeuer war ueber den Tod meiner Mutter so erzuernt, dass er seinen eigenen Bruder angriff und ihm den Vorwurf, fuer den Tod meiner Mutter verantwortlich zu sein, an den Kopf schmiss. In seiner Trauer wehrte mein Vater die Schlaege und Bisse seines Bruders nicht ab und fing an sich eigens Vorhaltungen zu machen. Ihr einseitiger Kampf endete schliesslich fuer meinen Vater im Heilerbau, den er seines Lebtags nicht mehr verlassen sollte. "Tante" Morphotanz, welche zur gleichen Zeit eine Fehlgeburt erlitt, bekam vor dem Tod meiner Mutter das Versprechen abgenommen sich um mein Wohl zu sorgen. So kam es auch, dass ich sie fast schon wie meine eigene Mutter sehe und eine enge Bindung zu ihr aufbauen konnte. Die selbst dann nicht brach, als ich mitansehen musste, wie mein Onkel von ihr aus dem Weg geschafft wurde, als dieser mein Leben bedrohte. Nun scheint sich allerdings schon die naechste Bedrohung anzubahnen, dieses Mal in Form meines "Grossvaters", welcher das Leben meiner "Tante" nicht zu knapp auf Messersschneide legt.
Zukunft
Zunaechst einmal werde ich Schueler werden und meinen schwierigen Weg zum Kriegersein beginnen. Von meinem "Grossvater" werde ich mich wohl noch eine zeitlang erpressen lassen, bis ich gelernt habe fuer "Tante" Morphotanz' Sicherheit garantieren zu koennen.
Geheimnisse
Weiss, dass sein "Grossvater" ihn erpresst, gibt aber in seiner Gegenwart den Ahnungslosen.
©️ by Morphotanz


avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 10.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://quatsch-test.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Steckis Kriegerleben

Beitrag von Admin am Do März 29, 2018 12:58 am

CHARAKTERNAME

» Hier ist Platz für ein Zitat! «
Username:
Text
Alter:
Text
Clan:
Text
Charaktername:
Text
Geschlecht:
Text
Rang:
Text

Aussehen

Vorlieben
▪️"Tante" Morphotanz' Erzählungen über Techniken lauschen
▪️Übungen durchführen
▪️Krieger bequatschen
▪️Ausschlafen
▪️Nieselregen
▪️Kaninchenfleisch
Abneigungen
▪️"Großvaters" Erpressung
▪️Notlügen anwenden zu müssen
▪️zu aufdringliche Katzen
▪️Forscherdrang
▪️Blattfrische
▪️Eidechsen
Stärken
▪️Geschichten erzählen | lügen
▪️Beschützerinstinkt
▪️Angriff aus der Defensive
▪️im Unterholz sich leise fortbewegen
Schwächen
▪️Verlustängste im Bezug auf "Tante" Morphotanz
▪️Neugierde
▪️Höhenangst | klettern
▪️Jagd auf offener oder spärlich bewaldeter Fläche


Charakter

How do you run from what´s inside your head?
Charaktereigenschaften
abenteuerlustig ː besorgt ː demuetig ː direkt ː euphorisch ː hyperaktiv ː loyal ː neugierig  ː sarkastisch ː vertrauenswuerdig ː zurueckhaltend


»Hast du eigentlich eine Ahnung, was passiert waere, wenn dich einer dieser SturmClaner in die Pfoten bekommen haette?!«, keifte Morphotanz ihren "Schueler" an, doch ihre Worte schienen augenscheinlich nur auf taube Ohren zu stossen. Wie als haette Flunkerpfote sich diese Schimpftirade schon etliche Male anhoeren duerfen, gab er im Chor wieder: »„Du haettest gefangen, verletzt, wenn nicht sogar getoetet werden koennen!“« Frustriert entfleuchte der jungen Mentorin ein tiefes Seufzen. »Ich weiss wirklich nicht, was ich dazu noch sagen kann - sollte. Du willst es einfach nicht begreifen.« Nun war es an Flunkerpfote verhalten mit den Augen zu rollen. Dann lass es doch einfach gut sein, haette er ihr gerne entgegnet, beliess es allerdings bei einem einfachen Schweigen. »Was wolltest du eigentlich wieder hinter der Grenze?«, ernst sahen waessrige Augen ihn an und es fiel ihm zusehends immer schwerer sich in die darauf folgende Stille zu huellen. »Bist du dir deiner Zunge nicht mehr maechtig oder weshalb antwortest du mir nicht?« Deutliche Ungeduld schwang in ihrer Stimme mit und Flunkerpfotes Zurueckhaltung flaute in soweit ab, dass er sich kurz ueber sein Maul leckte, ehe er es wagte zu sprechen: »Um ehrlich zu sein, ich habe Terran erkundet. Ich dachte mir, dass ich mir im Voraus ein Bild darueber verschaffen sollte, welche Bereiche es sich lohnen wuerde einzunehmen.« Verstaendnislos sah die Kriegerin auf den Schueler hinab. »Wer hat dir denn diese Laus ins Ohr gepflanzt?« Schulterzuckend und mit dem besten Gewissen, dass es sich bei dieser Katze um seinen "Grossvater" handelte, meinte Flunkerpfote: »Niemand.«

Hyperaktiv. Ich finde dies ist wohl eines der vielen Adjektive, welches in Verbindung zu meiner Person steht. Es gibt nicht viele Augenblicke, in welchen ich voellig stillhalten kann. Wobei hierbei noch nicht einmal bedingt vom physischen Warten die Rede sein muss. Umso mehr stoert es mich dann auch, wenn man mich meiner kostbaren Zeit berauben moechte. Fast schon ein Ding der Unmoeglichkeit! [Sarkasmus.] Doch zu meinem Glueck oder auch Leid existiert in mir eine bestaendig brennende Neugierde und Abenteuerlust, die nur darauf wartet gestillt zu werden. Manche wollen sich in meiner Euphorie meiner betaetigen, allerdings geht dies dann doch wieder nicht so einfach vonstatten. Die wohl einflussreichste Katze ist mein "Grossvater", welcher mir staendig mit dem Gesamtwohl des Clans in den Ohren liegt und skurrile Aeusserungen in Bezug auf meine "Tante" Morphotanz macht. Mir ist das ganze Unterfangen nicht so geheuer, aber um die zu schuetzen, die mir etwas bedeuten, wuerde ich alles tun.
Relations

Why do I have to save trash like you?
Vater ː  †
Mutter ː  †

Onkel ː  †
"Tante" ː  Morphotanz

Mentor ː  ?
"Grossvater" ː  ?
Memories

We create our own demons
Vergangenheit
Ich kam nun vor beinahe fuenf Monden als Junges von Malvenfrost und Limettenhauch auf die Welt. Bei meiner Geburt kam es zu Komplikationen, welche zur Folge hatten, dass ich meine Mutter in der gleichen Nacht verlor, in welcher ich sie glaubte gewonnen zu haben. Mein Onkel Wildfeuer war ueber den Tod meiner Mutter so erzuernt, dass er seinen eigenen Bruder angriff und ihm den Vorwurf, fuer den Tod meiner Mutter verantwortlich zu sein, an den Kopf schmiss. In seiner Trauer wehrte mein Vater die Schlaege und Bisse seines Bruders nicht ab und fing an sich eigens Vorhaltungen zu machen. Ihr einseitiger Kampf endete schliesslich fuer meinen Vater im Heilerbau, den er seines Lebtags nicht mehr verlassen sollte. "Tante" Morphotanz, welche zur gleichen Zeit eine Fehlgeburt erlitt, bekam vor dem Tod meiner Mutter das Versprechen abgenommen sich um mein Wohl zu sorgen. So kam es auch, dass ich sie fast schon wie meine eigene Mutter sehe und eine enge Bindung zu ihr aufbauen konnte. Die selbst dann nicht brach, als ich mitansehen musste, wie mein Onkel von ihr aus dem Weg geschafft wurde, als dieser mein Leben bedrohte. Nun scheint sich allerdings schon die naechste Bedrohung anzubahnen, dieses Mal in Form meines "Grossvaters", welcher das Leben meiner "Tante" nicht zu knapp auf Messersschneide legt.
Zukunft
Zunaechst einmal werde ich Schueler werden und meinen schwierigen Weg zum Kriegersein beginnen. Von meinem "Grossvater" werde ich mich wohl noch eine zeitlang erpressen lassen, bis ich gelernt habe fuer "Tante" Morphotanz' Sicherheit garantieren zu koennen.
Geheimnisse
Weiss, dass sein "Grossvater" ihn erpresst, gibt aber in seiner Gegenwart den Ahnungslosen.
©️ by Morphotanz


avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 10.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://quatsch-test.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten